Bronze für die Mannschaft der AK 10/11 zu den KKJS

Am Sonntag Vormittag kämpften Manü, Lina, Emilia, Viola und Joan um eine Mannschafts-Medaille, Laura und Lena waren als Einzelstarter dabei. Mit einer tollen Mannschaftsleistung klappte es mit Bronze, wobei wir die meisten Punkte am Boden liegen ließen. Am Sprung lagen wir nur sehr knapp hinter den ersten beiden Mannschaften, da haben sich die Mädels toll verbessert. Am Reck erturnte unsere Mannschaft den höchsten Mannschaftswert, alle Achtung, das ist nicht mehr unser schwächstes Gerät! Balken klappe auch ganz prima, kein Sturz und im Durchschnitt über 14,00 Punkte. Da freut sich das Trainerherz. Allerdings ist am Boden echt noch viel Luft nach oben, keiner hatte 14 Punkte, da werden wir an der Sauberkeit und der Technik viel arbeiten müssen, um den Anschluss an die besten Mannschaften wieder herzustellen.

Trotzdem ein großes Lob für diese Mannschaftsleistung und vielleicht klappt es ja mit der Qualifikation zu den Bezirksmeisterschaften am 15.09.18 doch noch.

Im Einzelwettkampf hat Lena erstmals große Wettkampfluft geschnuppert und sich gut geschlagen. Bei 42 Turnerinnen schaffte sie Patz 35, das ist nach so kurzer Zeit beim Turnen doch schon ein kleiner Erfolg.

Laura landete mit Platz 22 genau im Mittelfeld, dabei war Balken mit 13,55 Punkten das beste Gerät, am Reck sah es aber sehr finster aus. Da muss im Training einfach mal ernsthafter gearbeitet werden.

Emilia konnte sich über Platz 14 freuen, wobei vor allem der Sprung gut gelang (13,95). An den anderen Geräten hätten wir schon etwas höhere Wertungen erwartet, das war wohl nicht ihr optimaler Wettkampftag.

Lina kann mit Platz 9 nicht ganz zufrieden sein, denn sie rutschte am Reck beim Abgang ab und verbaute sich einen Platz unter den ersten sechs. Dafür turnte sie eine tolle Balkenübung (14,00), wo nach viel Rondattraining nun auch der Abgang besser klappt.

Joan reiht sich knapp davor auf Platz 8 ein. Sie turnte einen wirklich stabilen Wettkampf, hatte ihre Nerven diesmal sogar am Sprung im Griff und zeigte eine tolle Balkenübung (13,90).

Viola kann sich über Ihren 7. Platz ganz doll freuen, auch wenn sie knapp am 6. vorbei schlitterte. So einen guten Wettkampf hat sie wohl bisher noch nie geturnt und wurde für viel Trainingsfleiß richtig belohnt. Bester Wert auch Balken mit 13,90.

Manü konnten wir auf Platz 5 zur Siegerehrung zujubeln. Mit 14,20 turnte sie die drittbeste Balkenübung der Konkurrenz. Mit besserer Konzentration und mehr Einsatz im Training hätte sie allerdings das Potential, auch ganz vorn mitzuturnen.

Glückwunsch Euch allen für den gelungenen Wettkampf.

Schreibe einen Kommentar