SV Dresden Reick e.V. | Abteilung Turnen

Sachsen-Team-Cup in Borna am 23.10.2010

Heute fr?h zu nachtschlafender Zeit starteten wir mit unseren Pflichtm?dels der AK 10/11 und unserer treuen Kampfrichterin Margot in Richtung Borna, wo der H?hepunkt der Mannschafts-Wettkampfsaison auf uns wartete. Wir waren f?r den Sachsen-Team-Cup qualifiziert, was an sich schon ein toller Erfolg der Mannschaft war.

alles lesen >>>
Fotos ansehen >>>

weiter lesen

Elisabeth Seitz 12. im Mehrkampf

Elisabeth SeitzElisabeth Seitz hat im Mehrkampffinale der Turn-WM den zw?lften Platz erturnt. Im Stufenbarrenfinale hatte ‚Eli‘ leider weniger Gl?ck.

Hier musste die Mannheimerin einen Tag sp?ter (am 23.10.2010) ?bei ihrer schwierigen ?bung zwei Mal?vom Ger?t absteigen. ‚Schon vor dem ‚Def‘ habe ich den Handstand nicht richtig gestanden, dadurch konnte ich das Flugteil im Anschluss dann nicht mehr richtig angehen‘, meinte sie entt?uscht. Da ihr auch der?Hindorff nicht?optimal gelang, wurde sie ‚lediglich‘ Achte?des?Finalfeldes. Es siegte die Britin Beth Tweddle mit 15,733 Punkte.

weiter lesen

M?nner holen Bronze

Turn-Team im FinaleDie M?nner vom Turn-Team Deutschland haben bei der WM in Rotterdam mit einer furiosen Leistung Bronze geholt.

Am Donnerstagabend?(21.10.2010) sicherten sich Philipp Boy, Fabian Hamb?chen, Matthias Fahrig, Eugen Spiridonov, Sebastian Krimmer und Thomas Taranu in der Ahoy Arena mit 271,252 Punkten hinter Japan (273,769 Pkt.)?und Weltmeister China (274,997 Pkt.)?den dritten Platz auf dem Treppchen.?Das Team?lag sich anschlie?end?jubelnd und vor Freude h?pfend in den Armen.

weiter lesen

21. Vereinsturnen des Oschatzer Turnvereins

Mit gro?em Erfolg turnten wir M?dels der KM4, AK 18+ (Kerstin Vietze, Ulrike Wonneberger, Doreen Schr?der und Andrea Qua?) am Wochenende (9./10.10.2010) beim 21. Vereinsturnen des Oschatzer Turnvereins.

Das ausgeschriebene Paarturnen wurde zum Trioturnen, da sich deutlich mehr Frauen, als M?nner zu diesem Wettkampf meldeten.

Fotos ansehen >>>

weiter lesen

Turnteam Deutschland im Mannschaftsfinale

Fabian Hamb?chen bleibt die gro?e Konstante im deutschen Turnen. Der 22-j?hrige Wetzlarer zog bei den Turn-Weltmeisterschaften in Rotterdam an seinem Spezialger?t Reck und am Barren in die Finals ein.

Am K?nigsger?t greift er wie beim Titelgewinn vor drei Jahren in Stuttgart wieder nach einer Medaille. In der Teamwertung erreichten die Deutschen mit 355,398 Punkten als F?nfter das Team-Finale und haben die M?glichkeit an ihren ?bungen sogar noch etwas zu feilen. Auch der Cottbuser Philipp Boy und Eugen Spiridonov aus Bous zogen wie erhofft in das Mehrkampf-Finale der besten 24 ein.

weiter lesen