Wettkampfbericht Sächsische Landesmeisterschaften in Chemnitz am 28.04.18

Noch etwas verschlafen ging es heute Morgen für Emmi, Emma und Josi zu den Sachsenmeisterschaften nach Chemnitz. Auch Marion, Margot und Gabi konnten nicht ausschlafen. Marion und Margot hatten einen besonders langen Tag vor sich, da sie beide bis zum 3. Wettkampfdurchgang werten bzw. betreuen mussten. Im 3. Durchgang sollte dann auch Jasmina noch an den Start gehen.

Emmi (LK 4 – 12/13) startete an Ihrem „Lieblingsgerät“ Sprung, wo immer noch sehr großer Nachholbedarf besteht, was man an der Wertung von 11,15 sehen kann. Am folgenden Stufenbarren würden wir uns noch etwas mehr Spannung wünschen und endlich mal ein Aufhocken ohne Schrecksekunden. Hier bekam Emmi auch eine 11,15 – das geht sicher noch etwas besser. Aber nun konnte es wirklich nur aufwärts gehen, denn Emmis Lieblingsgerät Balken stand als nächstes an. Den meisterte sie dann auch souverän, ohne Sturz und mit einem sehr schönen Rad. Dafür erhielt sie die Höchstwertung der Konkurrenz mit 12,80 Punkten, auch wenn die Kampfrichter bei der gymnastischen Verbindung recht großzügig waren. Das motivierte für den abschließenden Boden, wo am Ende eine 11,35 stand. Damit ordnete sie sich etwa in der Hälfte des Feldes ein.
Was wäre da möglich mit nur einigen Zehnteln mehr am Sprung und Barren…… da wissen wir, was im Training zu tun ist!
Das Ergebnis des Wettkampfes kann sich durchaus sehen lassen, denn mit der Gesamtwertung wurde es für Emmi Platz 5.
Leider konnte Emmi den Triumph nicht bei der Siegerehrung auskosten, da uns Trainern ein ganz doofer Fehler unterlaufen ist. Emmis Starterpass war ausgelaufen und sie durfte deshalb nur außer Konkurrenz starten. 😥Das war in diesem Jahr im Bezirk Dresden kein Problem, aber in Sachsen gelten andere Regeln und die Ausrichter waren leider ganz hart.
Sorry Emmi, das tut uns wirklich sehr leid, aber wir können es nicht mehr ändern. Aber das ändert nichts an Deiner Leistung, Du weißt, wo Du in Sachsen stehst. Und eine besonders schöne Urkunde bekommst Du natürlich auch.

Emma (LK 3 – 10/11) zeigte einen sehr schönen Sprung und wurde mit 12,25 Punkten belohnt. ( im Protokoll wurden nur 12,00 vermerkt, das war aber der erste Sprung) Damit ist sie am Sprung bei den besten sechs dabei. Am Barren erturnte sie sich eine 11,50, wo mit ein wenig mehr Spannung auch das eine oder andere Zehntel mehr herauszuholen wäre. Aber auch da ordnet sie sich vorn im Starterfeld mit ein. Am Balken klappte es diesmal nicht so gut, denn nachdem Emma das Rad sicher gestanden hatte, kämpfte sie bei der ganzen Drehung nicht wirklich um den Stand und sprang vom Balken. Auch der eine oder andere Wackler schlich sich ein, so dass sie mit einer 11,25 zufrieden sein musste. Am Boden reichte es heute für 12,00 Punkte. Da fehlt es ein bisschen an den Spreizwinkeln und wir werden nun verstärkt auch an einer neuen Akroverbindung arbeiten.
Emma kann sich am Ende über Platz 9 freuen. Das ist ein tolles Ergebnis (mit der richtigen Sprungwertung eigentlich Platz 8). Für den erstmaligen Start in der LK 3 bei einer sehr starken Konkurrenz ist allein schon die Teilnahme an der Sachsenmeisterschaft klasse und Emma weiß nun, dass sie sich da keinesfalls verstecken muss.

Josi (LK 3 – 14/15) startete am Sprung mit einer 12,15. Da ist der Abstand zur Konkurrenz in Sachsen doch noch recht deutlich. Am Barren waren wir über die Wertung von 12,00 doch etwas enttäuscht, aber den zweiten Teil der Übung kann Josi durchaus noch etwas besser turnen, so dass sie hier ein paar Zehntel liegen ließ. Am Balken war die Pause zwischen den gymnastischen Sprüngen etwas zu lang, so dass die Kampfrichter die Verbindung nicht anerkannten. Die Wettkampf-Balken-Zitter-Krankheit tat ihr Übriges…. Damit fehlte ein halber Punkt im Ausgangswert und es stand am Ende nur eine 12,40. Sehr schade, denn da ist natürlich mehr drin. Aber Josi packte dann am Boden noch einmal alles aus, was sie kann und turnte eine wirklich schöne Übung, für welche sie mit 13,30 Punkten belohnt wurde. An dem Gerät kann sie mit den Besten aus Sachsen schon mithalten.
Mit den gezeigten Übungen turnte Josi sich auf den 10. Platz, und das muss man auch erst einmal schaffen bei so einem großen Wettkampf.

Ein großes Dankeschön noch einmal an unsere Kampfrichter Margot und Marion und auch an alle Eltern, Großeltern und Laura, die als Fangemeinde mitgefahren sind.

Ergebnisse

Schreibe einen Kommentar