Eine Auszeichnung f?r den Deutschen Turnerbund

news: Duden.gifWas haben Klaus Zumwinkel, Hartmuth Mehdorn und Klaus Wowereit gemeinsam? Alle drei wurden in den vergangenen Jahren vom Verein Deutsche Sprache mit dem Titel ‚Sprachpanscher des Jahres‘ ausgezeichnet.

Doch was hat das alles mit Turnen zu tun? Ihr werdet es nicht glauben, aber in diesem Jahr erhielt der Deutsche Turnerbund diese etwas zweifelhafte Auszeichnung. Ein Verein, der seine Regionen in Turngaue einteilt. Unglaublich!

Aber lest selbst:


Deutscher Turner-Bund ist ?Sprachpanscher des Jahres?

Die Auszeichnung ?Sprachpanscher des Jahres? erh?lt 2009 der Deutsche Turner-Bund, vertreten durch seinen Pr?sidenten, Rainer Brechtken. ?ber 31.000 Mitglieder des Vereins Deutsche Sprache e.V. (VDS) waren zur Abstimmung aufgerufen. Der Deutsche Turner-Bund bekam mit gro?em Vorsprung die meisten Stimmen vor der Henkel AG und der Schnellkost-Kette Burger King.

In den Ver?ffentlichungen des Deutschen Turner-Bundes werden gedankenlos englische Bezeichnungen ?bernommen. ?Slacklining, Gymmotion, Speedjumping oder Speedminton versteht kaum noch jemand?, begr?ndete VDS-Vorstandsmitglied Gerd Schrammen die Entscheidung. Der Turner-Bund lade neuerdings ein zum: Sport for Fun beim Six Cup mit Public Doing. Neue Veranstaltungen hei?en: Feel Well Woman in motion, Rent a Star und Champions Trophy. ?Wir wollen es nicht hinnehmen, dass sich ein gro?er Sportverband daf?r einsetzt, dass die deutsche Sprache im Sport unbrauchbar wird?, so Schrammen.

Der 1997 gegr?ndete VDS ist der gr??te Sprach- und Kulturverein in Deutschland. Seit 1997 w?hlen seine Mitglieder den ?Sprachpanscher des Jahres?. Kandidaten f?r diesen Titel sind zumeist bekannte Pers?nlichkeiten und ?ffentliche Einrichtungen, die mit besonderen Fehlleistungen im Umgang mit der deutschen Sprache aufgefallen sind. Den Titel tragen bereits der ehemalige Bahnchef Hartmut Mehdorn (2007) f?r sprachliche Entgleisungen bei der Deutschen Bahn, der Ministerpr?sident von Baden-W?rttemberg, G?nther Oettinger (2006), f?r seine Degradierung des Deutschen zur ?Feierabendsprache? und der Regierende B?rgermeister von Berlin, Klaus Wowereit (2008), f?r die Werbekampagne be Berlin.