SV Dresden Reick e.V. | Abteilung Turnen

Kategorie: Beiträge 2021

Super Wettkampf LK 4 – Kür bis 13

Endlich wieder Wettkampf !!!!!!!

Lang ersehnt, heiß erwartet, gut vorbereitet und dann ging es heute Vormittag los. Unsere großen Mädels starteten in der LK 4 – Kür ihren ersten kompletten Kürwettkampf. Alle waren hoch motiviert, super gespannt und aufgeregt – auch wir Trainer.
Es war ja nicht irgendein Wettkampf – sondern er hatte gleich mehrere Superlative. Zum Einen gab es vorher 2,5 Jahre Funkstille in Sachen Wettkampf, zum Zweiten musste erstmals eine Bodenübung mit Musik geturnt werden und zum Dritten galt es den Sprungtisch mit einem Überschlag zu bezwingen. Von Saltoabgängen am Balken gar nicht zu reden…..also volles Programm und ziemlich viel Adrenalin.

Da wir ja lange keinen Vergleich hatten zu anderen Vereinen, wussten wir wirklich nicht, wo genau wir stehen mit den Mädels. Unsere sechs jungen Damen sind auf jeden Fall eine echt tolle Truppe. Sie motivieren sich gegenseitig, helfen sich und trösten sich wenn es nicht so klappt.

Wir wussten, dass die Mädels schon ganz gut sind – aber was sie heute hingezaubert haben, war echt der Hammer. Dass das natürlich zum großen Teil an Gabis Zauberbohnen lag, liegt auf der Hand 🙂

Geturnt wurde in olympischer Reihenfolge, am Sprung ging es los. Dies war schon immer ein Angstgerät für uns und eines mit Herzifarktrisiko für die Trainer, die neben dem Sprungtisch standen. Doch diesmal war alles anders – und das, obwohl die Mädels erst seit ca. 3 Wochen komplett über den Tisch springen. Alle legten wirklich schon passable Überschläge hin (außer Nina, die hat noch eine Schonfrist). Die höchsten Werte bekamen Frida und Hannah mit 11,50 Punkten – echt klasse. Es gab übrigens nur eine Turnerin die an dem Gerät besser war. Das gab es noch nie am Sprung bei uns. Da hat der Jan auch gute Arbeit geleistet.

Am Barren haben wir uns außer bei Hannah für die Minimalvariante am unteren Holm entschieden, da alles Andere noch zu unsicher war. Gute Entscheidung! Dadurch turnten die Mädels einfache, aber gute Übungen. Bei Paula gab es mit einer 12,75 nicht viel abzuziehen, beste Wertung von allen. Alle Achtung auch für Hannah, die schon fast eine komplette LK 3 – Übung zeigte, mutig!

Das Zittergerät Balken nahte, wo alle doch ziemlich aufgeregt waren. Ist jetzt der Balken unser neues Angstgerät? Einige der Nicht-Runter-Fallen-Bohnen müssen schlecht gewesen sein, denn es gab den einen oder anderen Sturz. Trotzdem – ganz so schlecht waren wir nicht. Paula erturnte erneut die höchste Note des ganzen Starterfeldes mit 12,75. Und die Saltis haben auch bei allen gut geklappt.

Dann der krönende Abschluss – die erste Bodenübung mit Musik. Katja hat unseren Mädels in Windeseile und auch ziemlich knapp ganz tolle Bodenübungen gebaut. Diese haben die Mädels dann sehr engagiert und teilweise in Eigenregie geübt, haben sich gegenseitig motiviert und korrigiert….. das Ergebnis konnte sich echt sehen lassen. Paula hatte auch hier wieder die allerhöchste Wertung mit 12,90 – schon fast unheimlich. Aber Frieda mit 12,30 und Tanja mit 12,05 lagen über den 12 Punkten. Echt klasse. Und alle haben die Übungen mit Hingabe und Ausdruck geturnt. Wir waren begeistert.

Als Mannschaft wären wir heute unschlagbar gewesen!!!!

So hat Paula gewonnen mit ziemlich viel Vorsprung. Frida wurde Dritte und Hannah Sechste. Diese drei starten am nächsten Sonntag zu den Bezirksmeisterschaften in Pirna. Aber auch Amelie mit Platz 10 und Tanja mit Platz 14 können stolz sein. Alles noch in der ersten Hälfte. Wenn man den Sprung ausklammert, hat auch Nina einen wirklich guten Wettkampf geturnt.

Mädels – wir sind super stolz auf Euch. Vor allem am Sprung waren wir stark beeindruckt – von allen! Herzlichen Glückwunsch – Ihr seid eine tolle Truppe und weiter so.

weiter lesen